EnBW DTB Pokal 2016 [Bericht]

DTB Pokal (10)

Endlich geht es mal wieder um Turnen auf meinem Blog. Aber ich muss euch leider enttäuschen, diesmal gibt es keine Turnbilder von mir. Letzten Freitag war ich zusammen mit meiner Schwester auf dem DTB Pokal in Stuttgart. Genauer gesagt haben wir uns die Qualifikations Wettkämpfe der Mannschaften sowohl der Herren als auch der Damen angeschaut.

Da ich ja ein großer Turnfan bin schaue ich mir natürlich auch die Herrenwettkämpfe gerne an. Getreu dem Motto „Saltos, Sixpacks, Sensationen“ gab es einiges zu sehen. Falls ihr auf Twitter oder Instagram nach Bilder sucht schaut mal unter den Hashtags #dasistMEINsport und #dtbpokal vorbei. Dort findet ihr einige Bilder. Auch ich habe ein Bild gepostet. Und zwar durfte ich mein großes Idol (neben Shawn Johnson) Philipp Boy wieder treffen. 2011 beim DTB Pokal und 2012 bei den Olympia Qualifikationen in Frankfurt habe ich meine letzten Bilder mit ihm und nach seinem Rücktritt im Winter 2012 habe ich nicht damit gerechnet, je wieder ein Bild mit ihm zu bekommen.

DTB Pokal (11)

Doch beim DTB Pokal war Philipp als Co-Moderator anwesend und bekam zwischendurch Besuch von Marcel Nguyen, dem wohl bekanntesten deutschen Turner neben Fabian Hambüchen (der aufgrund einer Verletzung nicht gestartet ist).

Nun aber zum Wettkampf von 9:30Uhr bis 20:30 haben meine Schwester und ich also in der Porsche Arena gesessen und die deutschen Mannschaften angefeuert. In der ersten Quali startete das Team Deutschland 1 der Herren mit Andreas Toba, Helge Liebrich, Christopher Jursch, Philipp Herder und meinem absoluten Liebling Lukas Dauser. In der zweiten Quali startete das Team Deutschland 2 mit Sebastian Krimmer (ebenfalls einer meiner Lieblinge), Waldemar Eichhorn, Ivan Rittschik, Alexander Meier und Nils Dunkel.
Am Abend um 18 Uhr starteten dann die Frauen mit Team Deutschland 1 (Elisabeth Seitz, Leah Grieser, Pauline Tratz, Lina Philipp und Sarah Voss) und Team Deutschland 2 (Carina Kröll, Antonia Alicke, Amelie Föllinger und Meike Enderle).

DTB Pokal (8)DTB Pokal (5)

Der letzte Wettkampf auf dem ich zuschauen war, in der Halle, war tatsächlich die Olympia Qualifikation in Frankfurt. Ich habe es sehr genossen wieder in der Halle zu sitzen und meine Lieblingsturner (u.A. Giulia Steingruber (CH), Eythora Thorsdottir (NL), Lukas Dauser, Anreas Toba und Sebastian Krimmer (DE)) anzufeuern und die Daumen zu drücken. Qaulifiziert hatten sich im Endeffekt leider nur die Teams Deutschland 1 (Männer und Frauen) die Teams Deutschland 2 verpassten beide um einen Platz die Qualifikation.

So, genug geredet. Ich zeige euch mal ein paar Eindrücke von dem Wettkampf. Und ich hoffe, ich habe euch mit dem Post nicht allzu sehr gelangweilt. Falls ihr mehr solcher Posts lesen möchtet, schreibt es mir doch bitte in die Kommentare. Und natürlich auch schreiben, wenn euch die Art von Post gar nicht gefallen hat.

DTB Pokal (9)DTB Pokal (6)DTB Pokal (7)DTB Pokal (4)DTB Pokal (3)DTB Pokal (2)DTB Pokal (1)

Allerliebst eure

Namensbanner_Neu

 

Werbeanzeigen

Trainings-Highlights #2

Trainingshighlights - Kopie

Halli Hallöchen ihr Lieben,

heute gibt es wieder etwas turnen von mir zu sehen. Eigentlich wollte ich euch meine neuen Trainings-Highlights schon vor einem Monat zeigen, aber durch die Blogpause, dachte ich, ich verschiebe es in den Mai. Jetzt gibt es aber ein paar kleine neue Impressionen aus meinem Training.

Trainings-Highlights #2 from TVB Mädchenturnen on Vimeo.

Vielleicht kurz zum Video. Die Trampolinsprünge waren einfach so Spaß, daher ohne jegliche Spannung und alles 😀 Das kann ich durchaus besser. Außerdem stehe ich noch immer etwas auf Kriegsfuß mit den Gegebenheiten hier im Norden. Da ich zu Hause eine sehr gut ausgestattete Halle hatte und hier ist alles sehr sporadisch. Nichts mehr, als man benötigt. Das Trampolin ist auch schon etwas älter und wird von mir regelmäßig durchgesprungen, was meinen Füßen allerdings gar nicht gut tut. Genau wie dieser eine Einzelne Läufer, den wir da haben.

Wollt ihr mehr solcher Videos sehen?

Allerliebst eure

Namensbanner_Neu

Trainings-Highlights #1

Halli Hallöchen ihr Lieben,

lange musstet ihr auf diese Art von Posts warten. Ich weiß, dass viele wirklich begeistert von meinen Turnbildern sind und auch, dass viele von euch gerne Videos sehen möchten. Eigentlich wollte ich euch aktuelle Videos zeigen, da ich aber in den letzten Wochen krank war, und viel Training ausgefallen ist, oder wir immer nur das gleiche gemacht haben, habe ich nicht genug Videomaterial zusammenbekommen.

Eigentlich war diese Art von Post als monatliche Reihe schon ab Dezember geplant, doch leider komme ich im Training nicht allzu oft zum Filmen. Aber ich verspreche euch, dass ich diese Trainings-Highlights monatlich oder maximal alle zwei Monate, für euch zusammenfassen werde.

Da ich die aktuellen Bilder für das nächste Mal aufheben möchte, zeige ich euch jetzt erst einmal ein paar Zusammenschnitte aus älteren Trainingseinheiten, als ich noch zu Hause gewohnt habe.

Viel Spaß damit!


Wie findet ihr die Idee mit den Trainings-Highlights? Möchtet ihr mehr davon sehen?

Allerliebst eure

Namensbanner_Neu

Meine Turnanzüge

Halli Hallöchen ihr Lieben,

heute kommt nach Langem mal wieder ein Post zum Turnen. Ich weiß, einige von euch finden grade diesen Part meines Blogs so toll. Leider habe ich immer das Gefühl, es ist langweilig für euch, weil es langweilig für mich ist. Ich arbeite momentan an einem Post mit Trainingsvideo. Leider ist die letzten 2 Wochen das Turnen ausgefallen, wegen Weihnachtsfeiern etc. Daher wird dieser Post noch etwas auf sich warten lassen. Aber ich bemühe mich wirklich, euch da etwas interessantes zu zeigen.

Heute soll es aber um meine Turnanzüge gehen. Es sind nicht alle, die ich habe, aber die, die ich am liebsten trage. Zu den Anzügen, werde ich euch auch kurz erzählen, woher sie sind, was sie ungefähr gekostet haben (ich denke, viele von euch haben gar keine Vorstellungen, wie teuer die sind) und natürlich auch, was ich mit ihnen verbinde. Also los gehts!

Meine Turnanzüge (2)

Fangen wir mal an, mit dem Anzug, den ich schon am längsten besitze. Ich glaube ich habe ihn mir vor ca. 7/8 Jahren selbst gekauft. Er ist von der Marke Moreau und hatte damals ca. 70 Euro gekostet. Das war mein zweiter Einzelanzug, den ich mir selbst kaufen musste. Ich habe seit ich 14 bin fleißig Turnstunde gehalten und diesen Turnanzug habe ich mit meinem ersten selbstverdienten Geld bezahlt, was mich wirklich überaus stolz auf ihn macht.
Vielleicht noch kurz etwas zu dem Bild. Es ist glaube ich im letzten Jahr entstanden, als ich dabei war meinen Spagat zu überdehnen. Leider war dieses Training durch die vielen Trainingspausen nicht sehr produktiv, denn inzwischen bin ich froh, wenn ich noch normal im Spagat sitzen kann.

Meine Turnanzüge (1)Weiß jemand von euch, wie das Element heißt?

Weiter geht es mit meinem letzten Vereinsanzug. Diesen haben wir auch so vor ca 6/7 Jahren gekauft. Ich glaube ich hatte damals so gegen 50 -60 Euro gezahlt. Er ist von der Firma Tema Turn und kratzt wie verrückt. Aber ich mag ihn trotzdem sehr gerne, denn er erinnert mich an wundervolle Jahre voller Erfolge und allem.
Zu dem Bild ein paar Worte. Das Bild ist letzte Jahr im September auf meinem vorerst letzten Wettkampf entstanden. Als wir mir der Mannschaft Bezirksmeisterschaften geturnt hatten. Es steht genau für das was ich liebe. Der Schwebebalken war schon immer mein Lieblingsgerät. Auch wenn meine Fähigkeiten dort nicht megaüberragend sind, fühle ich mich auf meinem 1,20m hohen, 12cm breiten und 3m langem Balken einfach nur wohl. Für mich gibt es kein tolleres Gefühl, als dort meine Elemente zu stehen und die Übungen ohne Sturz zu überstehen.

Meine Turnanzüge (3)

Weiter geht es mit meinem letzten Einzelanzug, den ich mir im September 2012 gekauft habe. Dort hat es die Möglichkeit gegeben, für mich endlich wieder einen Einzelwettkampf zu turnen. Und vor lauter Vorfreude habe ich mir dieses tolle Exemplar bei Tema Turn für 65 Euro bestellt. Es ist ein Anzug, wie ich ihn mir schon von klein auf erträumt habe und hat mich direkt überzeugt.
Das Bild ist eben auf diesem Wettkampf, von dem ich eben erzählt habe entstanden. Ich wurde beste Turnerin meines Jahrgangs und das mit großem Abstand. Ich bin wirklich überaus froh, dass ich das noch immer kann. Es ist wirklich ein Traum.

Meine Turnanzüge (4)

Und zum Schluss mein heiliger Krahl unter meinen Anzügen. Diesen haben wir „Großen“ uns vor ich glaube 2 Jahren gekauft. Einfach weil wir nochmal eine Zusammenhalt als Team gebraucht haben und nochmal angreifen wollten. Ich habe mich zu der Zeit mit Moreau in Verbindung gesetzt und wir haben diese limitierten Anzüge vergünstigt bekommen. Da der Verein auch etwas zugelegt hat mussten wir pro Person „nur“ noch 75 Euro zahlen. Dieser Anzug ist mein absoluter Lieblingsanzug. Da es mein einziger Lycra Anzug ist. Er ist total bequem Und er ist mit pink und Strass. Und einfach nur ein Traum!
Zum Bild. Ihr könnt es warscheinlich nicht mehr sehen. Dieses Bild ist im Januar 2013 entstanden, kurz bevor ich die erste Saison in Österreich verbracht hatte. Über ein Jahr hat es mein Facebook-Profil als Titelbild geziert und ziert seit letztem Jahr Dezember auch meinen Blogheader. Das Bild steht für alles was ich gerne sein möchte.Die Schönheit des Anzuges, die Eleganz und Flexibilität in der Pose. Das Turnen und ich. Ich habe wirklich etwas gefunden, wofür ich alles auf der Welt eintauschen würde, wenn ich müsste. Wenn ich mich entscheiden müsste zwischen der ganzen Schminke, dem ganzen Kosmetikkram und dem Turnen, ich würde mich fürs Turnen entscheiden.

Möchtet ihr mir vielleicht mal sagen, welche Art von Beiträgen übers Turnen ihr euch wünscht? Seid ihr auch an „älteren“ Turnvideos und Bildern von mir interessiert? So in der Art, Turnen von Anfang an? Ich möchte das Turnen nämlich etwas mehr ausprägen auf meinem Blog.

Allerliebst eure

Namensbanner_Neu

Meine Zeit als Trainerin

Halli Hallöchen ihr Lieben,

heute habe ich noch einen Post über das Turnen für euch. Diesmal geht es allerdings nicht um den Sport, sondern viel mehr um meine Zeit als Trainerin verschiedener Kinderturngruppen. Meine Entwicklung als Trainerin und allem weiteren.  Da der Post über meine Zeit als Kinder-Skilehrerin so gut ankam, dachte ich ich schreibe euch mal wie es so im Alltag einer Turn-Trainerin aussieht!

Seit wann trainiere ich Kinder im Turnen?
Also ich habe angefangen Kindern das Turnen beizubringen mit 14. Da habe ich zuerst eine „Gruppenhelferausbildung“ gemacht. Heute heißt die Ausbildung bei uns „Übungsleiter Assistenten Ausbildung“. Nunja, da lernt man grundlegende Dinge die das Turnen betreffen und Hilfestellungen sowie welche Gefahren es mit sich bringt! Denn Ziel eines Trainers ist es die Kinder zu schützen, auch wenn man sich dabei verletzen kann. Zum Abschluss der Ausbildung muss man eine Prüfung ablegen. Ich habe also als Übungsleiter Assi bei meiner damiligen Trainerin angefangen und mit ihr zusammen eine Mädchengruppe im Alter von 5 bis 10 Jahren.

Turnen (8)

Meine Entwicklung als Trainerin
Ich habe mich ja wirklich weiterentwickeln können. Mit 14 habe ich angefangen, das ist jetzt inzwischen schon 8 Jahre her! Angefangen habe ich wie schon gesagt als Übungsleiter Assi bei meiner Trainerin in einer Mädchengruppe, die Turnen als Breitensport betreiben. Mit 16 habe ich dann einige talentiertere Mädels zu einer Leistungsriege geformt und diese alleine trainiert. Durch meine Trainerin habe ich in den zwei Jahren bereits viel gelernt und da ich selbst Turnerin war, wusste ich wie die Mädels sich fühlen. Mit 18 hat dann bei mir die Phase angefangen in der ich viel gereist bin, dadurch musste ich dann als Trainerin kürzer treten. Also habe ich wieder als Übungsleiter Assi weitergemacht, denn da konnte ich dann auch mal für längere Zeit ins Ausland gehen.

Während ich 2011/2012 mein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Deutschen Turnerjugend in Frankfurt gemacht habe, musste ich auch zurückstecken, denn ich kam erst um 7 aus dem Büro nach Hause (ich habe gependelt (ca 1h Zugfahrt). In dieser Zeit habe ich nur meine Mädels (die „älteren“ die übergeblieben waren 11-15 Jahre) zu trainieren, da meine Trainerin selbst aufgehört hatte. Während des FSJs habe  ich in den 5 Seminarwochen die Möglichkeit gehabt eine Übungsleiter C-Lizenz im Breitensport zu machen, was ich auch gemacht habe.

Seit Dezember 2013 verbringe ich nur noch als Turnerin meine Zeit in der Turnhalle. Allerdings werde ich jetzt nach meinem Umzug an der Nordsee wieder damit anfangen.

Turnen (4)

Warum trainiert man Kinder?
Als ich angefangen habe mit 14 Jahren hat mich das zusätzliche Geld gereizt. Ich habe pro Stunde 2,10€ bekommen. Unsere Abrechnung wurde zwei Mal im Jahr gemacht und ich konnte die 80-100 Euro die pro Halbjahr dabei raus gesprungen sind  dafür nutzen, mir neue Turnanzüge zu kaufen!
Mit 16 wurde dann um 50ct aufgestockt. Mein Stundenlohn war nun 2,60€! Immer noch nicht viel, aber ich habe es ja gemacht, weil es mir Spaß gemacht hat. Es handelt sich ja nach wie vor um eine Ehrenamtliche Aufgabe, bei der man nebenher doch den einen oder anderen Euro dazuverdienen kann.
Nach meiner Übungsleiter Ausbildung bekam ich dann einen Stundenlohn von um die 5 Euro. Was schon ordentlich mehr war.
Letzten Endes war mein Hauptgrund, warum ich als Trainerin meine Zeit in der Turnhalle stand, nicht der, dass ich Gelb bekommen habe. Ich habe es geliebt, den Kindern mein Wissen weiterzugeben und habe versucht sie zu ermutigen und ihnen den Spaß am Turnen zu vermitteln. Denn für mich ist es das größte auf der Welt. Und ich wollte anderen Kindern auch die Möglichkeit geben zu Fühlen, was ich mein Leben lang fühle. Weil es einfach Selbstvertrauen gibt, einen immer wieder vor neue Herausforderungen stellt und vor allem, weil man in der Turnhalle dem Leben ein Stück weit entkommt.

So ich hoffe ich konnte euch etwas näher bringen, was es heißt als Trainerin aktiv zu sein und was vor allem mich dazu bewegt hat. Falls ihr noch Fragen habt, werde ich sie euch natürlich gerne beantworten 🙂

Allerliebst eure
Namensbanner_Neu

Turnen – Mehr als eine Leidenschaft!

Turnen (1)

Halli Hallöchen ihr Lieben,

oft werde ich hier aufs Turnen angesprochen. Es ist ja auch ein riesen Teil meines Lebens. Auf Instagram sind meine Turnbilder mit Abstand die beliebtesten! Es scheint euch doch zu interessieren, was das Turnen so auf sich hat. Daher dachte ich gebe ich euch mal sämtliche Informationen wo, wie wann man anfangen sollte (oder auch kann) und warum ich es so liebe!

Turnen (5)

Was ist Turnen eigentlich genau?

Genauer gesagt geht es bei dem, was ich mache um Gerätturnen! Die Geräte die von Frauen beturnt werden sind in Olympischer Reihenfolge Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden. Zu den genauen Geräten komme ich noch. Bei den Übungen die geturnt werden müssen, muss man vier Varianten auseinander halten. Auch die Arten der Turnerinnen muss man unterscheiden. Eine Offizielle Unterscheidung gibt es da nicht, aber wir(und ich im weiteren auch) unterscheiden immer zwischen Breitensport Turnen, Leistungsturnen und Kunstturnen.

Es gibt einerseits für die Kunstturnerinnen die Möglichkeit AK zu turnen. AK ist die Abkürzung für Altersklasse. Alle Turnerinnen, die inzwischen bei Welt-und Europameisterschaften oder Olympischen Spielen starten, haben mit der AK angefangen.
Dann gibt es für die Leistungsturnerinnen die Möglichkeit die normalen Übungen zu turnen! Hierbei gibt es vorgeschriebene Übungen die je nach Schwierigkeit gestaffelt sind. P1 bis P10! Wobei P1 die einfachste Übung und P10 die schwierigste ist. Hierbei gibt es noch einmal die Unterscheidung zwischen A und B Variante! Die B Variante ist leicht schwieriger als die A Variante und extra für Leistungsturnerinnen gemacht. Zusätzlich gibt es dann auch noch Kürübungen! Hierbei sind nicht die Übungen vorgeschrieben sondern Elementgruppen gefordert, bei denen man sich die Übungen entsprechend seiner Stärken selbst zusammenbasteln kann. Das kann zum Beispiel so Aussehen: Elementgruppenanforderung am Boden in der KM3 ist zum Beispiel ein akrobatisches Element Rückwärts mit Flugphase! Das könnte zum Beispeil ein Flick Flack, ein Rückwärtssalto, oder so etwas sein! Diese Kürubungen entscheiden sich im Namen von KM4 bis KM1 Wobei KM1 die schwierigste ist. Hierbei sind die Unterschiede bei den Elementgruppenanforderungen und der Anzahl der zu turnenden Teile. Es gibt noch weitere Unterscheidungen aber das wäre zu kompliziert zu erklären.
Dann gibt es die normalen P-Stufen in der A Variante, die im Normalfall hauptsächlich von den Breitensportlern trainiert werden.
Für alle Varianten gibt es spezielle Wettkampfe. Die Ausschreibungen für Wettkämpfe sind meistens so in der Art ausgeschrieben: Jahrgange 1999/1998 P7  oder Jahrgang 02 und jünger P2/P3.

Turnen (6)

Kommen wir nun zu den Geräten:

Sprung: Hierbei muss man je nach Übung die man turnt entweder über einen Kasten, Bock, Pferd oder einen Sprungtisch springen. Die Übungen gehen hier von Aufhocken über den Kasten laufen und Strecksprung runter bis hin zu Tsukaharas, Schrauben und sonstigen komplizierten Sprüngen, die man so im Fernsehen sieht. Das schwierigste was wir bei uns springen ist ein Tsukahara! Wobei ich ja bei dem Überschlag über den Sprungtisch (aus Angst) hängen geblieben bin.
Stufenbarren: Nein, die kleinen gehen nicht an den Stufenbarren! Sie fangen an mit Reck! Ich glaube ab P5 wird dann am Stufenbarren geturnt. Beide Holme werden allerdings erst ab der P7 benötigt!
Schwebebalken: Auch hier fangen die kleinen nicht hoch an. Die P1 ist beispielsweise noch auf einer Bank! Die P2 dann schon auf einer umgedrehten Bank und ab dann muss man auf den Balken, der je nach Übung höher gestellt wird. Wo eine P3 die Höhe 80cm beträgt muss man ab P6 glaube ich auf 1,20m Höhe turnen! Deswegen ist er auch unter den Turnern nicht so beliebt! Denn nicht nur die Höhe ist etwas schwindelerregend! Wenn man Mal bedenkt, dass so ein Balken grade mal 10 cmb breit und 3 Meter lang sind. Ist das schon gar nicht so einfach. Mal abgesehehen davon, dass wenn jemand der z.B. 1,50m groß ist, die Augen ja auf der Höhe von ca. 255m hat. Und wenn es dann neben dran runter geht ist das schon etwas beängstigend. Vor allem wenn man darauf springen, rollen oder Räder machen soll!
Boden: Dann ist da noch Boden, hierbei geht es Anfangs eher um Koordination und diese allgemeine Sportlichkeit! Erst in den Höheren Übungen (ab P4) geht es um Turnerisches Können wie Handstände, Räder, Rollen in den höheren Übungen (ab P7) dann auch Flick Flacks, Überschlage, Saltos etc… Also auch hier ist sehr viel Spielraum geboten!

Turnen (8)

Wann ist der beste Zeitpunkt zum Anfangen?

Das ist schnell und einfach erklärt. Man sollte mit dem Turnen definitiv in jungen Jahren (zwischen 3 und 6 Jahren) anfangen! Denn in dieser Zeit fällt es den Kindern am einfachsten neue Teile zu lernen und sich weiterzuentwickeln! Wenn man älter ist, fängt man an über das nachzudenken, was man tut. Dadurch bekommt man dann Angst, weil man sich anfängt auch Gedanken darüber zu machen, was alles passieren könnte. Und genau das stoppt dann die Entwicklung. Ich habe das Problem recht früh bekommen, weswegen ich eigentlich nach wie vor noch auf dem Stand bin wie vor 5 Jahren! Ich versuche aber meine Elemente, die ich kann, technisch zu perfektionieren!
Man kann jedoch in jedem Alter anfangen, sofern man nicht großes Erreichen will und einfach Sport machen möchte.

Wo kann man turnen?

Das kommt ganz darauf an was man für Ansprüche hat. Wenn man zum Beispiel Kunstturner werden möchte, sollte man direkt schauen, dass man in ein Leistungszentrum kommt. Die machen bei älteren oft Probetrainings um zu schauen, ob man Talent besitzt und wie gut man schon ist! Ansonsten kann man alles bei sämtlichen Turnvereinen machen. Hierfür müsstet ihr euch mal entweder im Internet umschauen oder bei der Stadt nachfragen!  Wenn ihr nach Leistungszentren sucht googlet einfach mal Kunstturnzentrum in eurer Nähe!

Turnen (2)

Warum turne ich?

Das ist eine eigentlich ganz einfache Frage, aber ich hole mal etwas aus! Früher (in der Grundschule) habe ich viele Sportarten gemacht. Neben Ballett, Leichtathletik, Handball, Schwimmen habe ich auch geturnt. Irgendwann wurde alles zu viel. Ich hatte täglich Training. An manchen Tagen bin ich von einem Trainings ins nächste gefahren worden. Also musste ich mich entscheiden. Da mir Turnen am meisten Spaß gemacht hatte und ich dort die meisten Freunde hatte und ich das, was die „Großen“ alles konnten so toll fand, habe ich mich dafür entscheiden. Und es ist irgendwie zu einer Hass-Liebe geworden. An manchen Tagen habe ich es wirklich gehasst. Zwischendurch hatte ich Monatelang nichts gemacht. Aber letzten Endes hat es mir gefehlt und ich habe den Weg in die Turnhalle wieder gefunden!

Turnen (3)

Neben den Bewegungsabläufen und der Beweglichkeit, die das Turnen in Anspruch nehmen, habe ich die Turnanzüge von Anfang an geliebt! Ich konnte nie genug haben. Selbst inzwischen nicht. Obwohl ich keine Wettkämpfe mehr turne erwische ich mich immer wieder dabei, wie ich online nach neuen Anzügen schaue. In meinem Kleiderschrank habe ich selbst noch 5-8!  Der Sport ist einfach die Perfekte Kombination aus Eleganz, Kraft, Schnellkraft, Drehgeschwindigkeit und Technik! Einfach eine tolle Abwechslung und man trainiert alle Muskeln! Ich hatte sogar schon Muskelkater am Schambein! Das muss man erst einmal hinbekommen!

 

Turnen (10)

Vor- und Nachteile von Turnen:

Fangen wir mal mit den Vorteilen an:
Im Schulunterricht bekommt man ja auf die einfachsten Turnübungen, die man in der Turnstunde schnell und mit der richtigen Technik lernt.Im Schulsportunterricht lernt man einfach nur einen Bewegungsablauf der mit den einzelnen Elemten nicht viel zu tun hat. Somit hat man da schon eine 1 sicher! Ich habe bis zur 8 Klasse nur 1en in Sport! Denn durch das Turnen wird neben der Beweglichkeit auch Koordination trainiert.  Außerdem nimmt es Kindern Angst vor Höhe, schnellen Bewegungen (jedoch nicht vor Bällen!).
Wenn man besser wird ist es außerdem auch toll, dass man von allen seeeehr beneidet wird, weil man einen Spagat kann oder ein Rad, einen Bogengang, Überschlag, Handstände in sämtlichen Variationen und vor allem mit vielen Drehungen. Ich merk das schon bei mir! Ich bin nicht die beste Turnerin, aber trotzdem höre ich immer: Toll dass du das alles kannst. Ich wünschte ich könnte das auch.
Und wenn man dann auch noch älter wird und es um Jungs/Männer geht, ist man direkt interessanter für die männlichen Wesen, wenn sie wissen, du kannst einen Spagat oder sonstige Verrenkungen!

Turnen (9)

Aber es gibt auch Nachteile:
Die Ausdauer lässt zu leiden übrig! Also ich spreche aus Erfahrung! Früher habe ich ja auch Handball gespielt, daher hatte ich bei Bundesjugendspielen nie Probleme. Aber als ich älter wurde und nur mehr geturnt habe, ging meine Ausdauer flöten. Ja heute habe ich bei 400m sogar schon Seitenstechen und bin total außer Puste! Weil Turnen einfach nicht viel Ausdauer fordert. Der längste Weg, den wir rennen müssen, sind die 18 Meter zum Sprungtisch. Selbst beim Boden sind es wenn es Hochkommt nur 4-5m Anlauf. Die längste Übung, die wir turnen müssen darf nur 1:30 min lang sein. Wie ihr seht, brauchen wir nicht viel Ausdauer (Dafür aber Kraft, Koordination, Schnellkraft, Sprungkraft und Eleganz).
Ein weiterer Nachteil, der auch sehr schwerwiegend ist, ist die Verletzungsgefahr! Klar man kann sich bei allen Sportarten verletzen. Bei allen Sportarten gibt es Körperteile die besonders beansprucht werden. Beim Turnen ist das allerdings der ganze Körper. So plagen einen (sofern man es nicht als Breitensport betreibt) von Kindheit an Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen in Hand- und Fußgelenken. Die meisten Kunstturnerinnen beenden ihre Karriere nach ca. 25 Jahre. Weil der Körper dann einfach zu kaputt ist. Auch mein Orthopäde (der auf Sportler spezialisiert ist) sagt mir seit 10 Jahren, dass ich am besten aufhören würde zu turnen! Denn mein Körper ist total im Eimer. Seit 10 Jahren lebe ich mit ständigen Schmerzen. Entweder Rücken, Hand- oder Fußgelenke plagen mich dabei sehr! Meine Füße sind sogar so kaputt, dass ich ohne Bandagen nicht rennen kann. Laufen geht, rennen nicht! Darüber sollte man sich wirklich Gedanken machen. Denn der Körper verzeiht viel. Aber man sollte ihn nicht komplett kaputtmachen.

Turnen (11)

Zum Abschluss dieses gigantischen Posts, wollte ich euch noch ein paar Turnerweisheiten dalassen:

Du weißt, du bist ein Turner…
… wenn du nicht mehr weißt, wie es ist schmerzfrei zu leben.
… wenn du mehr Magnesia nutzt als Seife.
… wenn du mehr Turnanzüge besitzt als Kleider.
… wenn deine Haare immer einen Knick vom Haargummi haben.
… wenn ein Flip Flop für dich keine Sandale ist!
… wenn Riesen für dich keine großen Monster sind!
… wenn du überall Handstände machst!
… wenn du deinen Freunden absagst, weil du Training hast!
… wenn du Möbel als Trampoline und Matten missbrauchst!
… wenn du das ganze Jahr eine Bikinifigur hast!
… wenn du gerne offene Fetzen siehst!
… wenn das Aussuchen deiner Bodenmusik zur wichtigsten Entscheidung deines Lebens wird!
… wenn du nicht auf Klassenfahrt gehst, weil du Training hast!
… wenn du lieber dieses eine Element schaffen würdest anstelle eine Freund zu haben!
… wenn du dein Leben nach einem richtest: Deinen Trainingszeiten!

So, das wars dann. Ein ziemlich langer Artikel übers Turnen. Falls ihr noch Fragen dazu habt und es zu viele werden oder sie sich häufen, werde ich noch einen FAQ Beitrag schreiben über das Turnen. Aber ich denke, im Großen und Ganzen seit ihr jetzt alle gut informiert!

Wie hat euch der Beitrag gefallen? Findet ihr das gut, dass ich mal so einen allgemeinen Post übers Turnen geschrieben habe?

Allerliebst eure

Namensbanner_Neu

Jahresrückblick | Top 5 – Meist ge-♥-ten Instagram Bilder 2013

Themenwoche_Banner_Jahresrückblick_2013

Halli Hallöchen ihr Lieben,

wenn ihr diesen Artikel lest bin ich warscheinlich schon am Set und mein Kurzfilm wird abgedreht. Es wird ein harter Tag für mich. Aber ihr werdet auf jeden Fall über Instagram auf dem Laufenden gehalten (:

Heute geht es wieder weiter bei meinen Jahres Top 5! Heute habe ich mir für euch die Mühe gemacht und meine 5 Meist ge-♥-ten Bilder aus Instagram gesucht… War wirklich intressant… Hätte ich nicht mit gerechnet, dass es grade diese sind.

Weiter geht es mit Platz 5:  Hier sind mit je 27 Likes diese Bilder gelandet

Plant Air (:

Plant Air (:

Schafsprung <3

Schafsprung ❤

Auf Platz 4 schaffte es mit 29 Likes dieses Bild:

Outfit Taufe

Outfit Taufe

Auf Platz 3 schafft es mit 31 Likes dieses tolle Bild (:

Endlich wieder trainiert!

Endlich wieder trainiert!

Weiter auf Platz 2 hat es mit wirklich 49 Likes! Danke dafür auf jeden Fall an alle meine Instagram Follower (:! dieses Bild geschafft, welches ich gar nicht sooo besonders finde 😀

Wort mit X - NIX!

Wort mit X – NIX!

Und das Bild mit den meisten Likes, war sogar das, welches ich gedacht hatte. Es war mein Handstand Bild von den Bahamas mit tatsächlich 50 Likes!

Handstand am Strand von Bimini

Handstand am Strand von Bimini

Was mir geanz besonders auffällt an diesem Ranking. Euch bestimmt auch. Am beliebtesten sind doch meine Turn-Bilder (: Das freut mich wirklich, dass euch diese so gut gefallen. Denn das sind Bilder die auch mir unheimlich viel bedeuten (:

Hier findet ihr die Top 5 Instagram Bilder der anderen 4:
Steffi von Fräulein Septum
Jana von Deep Red Nail Polish
Chrisi von Strawberrylove1
Dany von Dany1705

Habt ihr auch Instagram? Ihr folgt mir noch nicht? In der Sidebar ist ein Button, auf den ihr klicken könnt oder einfach @beautyandthebeam suchen (: Dann findet ihr mich (:

Allerliebste Grüßchen

Namensbanner_Neu

The GYMNAST TAG!

Halli Hallöchen ihr Lieben,

heute ist wiedeer TAG-Time (: Und zwar mache ich heute den GYMNAST Tag mit, wie ihr wisst, bin ich Turnerin. Ich habe den Tag auf YouTube gesehen und dachte mir, hey, das wär doch was für dich (: Es sind insgesamt 25 Fragen also fange ich direkt an ohne groß zu labern…

1. Wie hoch turnst du momentan?
Also momentan turne ich KM3, falls ich doch mal einen Wettkampf P-Stufe turne, dann turne ich P8.

2. Hast du jemals daran gedacht aufzuhören?
Ohja, ich habe auch zwischenzeitlich Pausen gemacht, weil es mir einfach zu viel wurde. Im Moment bin ich aber so dermaßen übermotiviert, dass ich gar nicht daran denke wieder aufzuhören. Vor allem, weil ich spätestens nach einem halben Jahr eh wieder anfangen würde^^

3. Waren der Stress und die Menge des Trainings jemals zu viel für dich?
Auch hier muss ich wieder mit JA antworten. Turnen ist ein sehr Trainingsaufwändiger Sport. Aber momentan liebe ich es und daher macht es mir nichts aus 4, 5 Mal die Woche ins Training zu gehen. Es gab aber auch Zeiten, wo mir das gnaze Training zu viel wurde.

4. Trainierst du das ganze Jahr?
Auch hier wieder JA, das letzte Jahr musste ich im Februar/März aus beruflichen Gründen unterbrechen aber ansonsten trainiere ich das ganze Jahr durch.

5. Hast du jemals das Gefühl gehabt etwas bei deinen Freunden zu verpassen wegen dem Training?
Ehrlich gesagt nein. Meine Freunde gehen alle gerne feiern. Da ich das eh nicht gerne mache, ist das eigentlich ganz praktisch, weil ich habe Beschäftigung, sie können machen, was ihnen Spaß macht, also alles super… Und selbst wenn es nicht so wäre, verstehen meine Freunde, dass für mich das Turnen an erster Stelle steht.

6. Was ist dein Ziel? Was willst du im turnen erreichen?
Das ist einfach. Ich habe mal gesagt ich höre nicht auf zu turnen, bevor ich mal einen Titel geholt habe. Der Hessenmeistertitel mit der Mannschaft würde mir schon reichen. Ein Einzeltitel wäre natürlich optimal.

7. Wie oft trainierst du in der Woche?
Momentan trainiere ich 5 Mal die Woche jeweils 2-3 Stunden

8. Warst du schon jemals so richtig gegen einen Trainer?
Ja, ich hatte schon Probleme mit Trainern. Früher hatte ich ein riesiges Problem mit meinem Aktuellen Trainer, weil er gerne gegrabscht hat und naja, als Kind ist das nicht so berrauschend. Inzwischen hat er seine Strafe dafür bekommen und ich kann ihm auch mal meine Meinung geigen, wenn mir was nicht passt.

9. Wie lange turnst du schon?
Ich turne jetzt seit insgesamt 17 Jahren. Ich hatte zwar immer Unterbrechungen zwischendurch, aber ich kam immer irgendwie wieder zurück (:

10. Wie viele Mädchen sind in der Halle in deinem Alter?
Keine, ich bin die ältestes, die nächsten die kommen sind 4 Jahre Jünger als ich…

11. HAst du dich jemals komplett überwältigt und erschlagen vom Training gefühlt?
Ohja, sogar sehr oft, da es grade in der Sommerzeit sehr anstrengend ist in der Halle zu trainieren und wenn man so viel macht und schwitzt und es ist so warm, da ist man nach dem Training einfach nur noch fertig mit der Welt.

12. Wer ist dein Lieblingsturner/in und warum?
Also bei den Männern sind es zwei Deutsche: Philipp Boy (hat leider letztes Jahr nach den Olympischen Spielen seinen Rücktritt erklärt) und unser Silberjunge aus Peking Marcel Nguyen. Warum, weil beides einfach tolle Turner und Persönlichkeiten sind.
Bei den Freuen ist das ganze etwas schwieriger. Ich liebe Alexandra Raisman, sie ist einfach genial. Ich mag Giulia Steingruber, ihr Sprung ist einfach nur grandios. Außerdem liebe ich Larisa Iordache aus Rumänien. Sie ist einfach so eine grazile Turnerin, am Balken und Boden einfach nur himmlisch anzusehen. Bei den Deutschen Mädels ist Eli Seitz mein Liebling (:

13. Ein Wort: Kondition! Liebstoder hasst du es?
Ja die Sache mit der Kondition…. Einerseits, sollte man sie wirklich trainieren… Andererseits ist der längste Weg, den Turner vor sich haben der 18m Anlauf zum Sprung. Eine Bodenübung dauert 1:30 Minuten, von daher… Man braucht Kondition, bei mir ist das so, dass ich auch genug habe für all meine Übungen, aber mehr wird schwierig… Ich hasse Konditionstraining…

14. Was ist dein Lieblingsgerät?
Balken (: Ganz klar… Ich liebe es einfach das Gefühl auf 1,20m Höhe 3m Länge und 12cm Breite zu turnen (: schon immer

15. Welches ist dein Hassgerät?
Sprung…Habe ein Trauma davon 😀

16. An welchem Gerät fühlst du dich am wohlsten?
Ganz klar Boden, weil da lernt man die Grundelemente und dort kann man am besten gehalten werden.

17. Ans welchem Gerät fühlst du dich am unwohlsten?
Durch mein Trauma am Sprung…

18. Lieblingselement?
freier Überschlag auf dem Balken

19. Hasselement?
Überschlag am Sprung

20. Das schwerste Element, was du momentan beherrschst?
Jetzt wirds peinlich… ehhhh…. Barani am Boden…

21.Das einfachste Element, welches du beherrscht?
Ehm… Strecksprung? 😀 keine Ahnung… es gibt so viele einfache Sachen 😀

22. Dein Lieblingsturnanzug?
Ohhhh unser neuer Mannschaftsanzug, den wir uns im letzten Jahr gekauft haben (:

Turnanzug/Spagat

23 Hast du schonmal einen Turn-Star getroffen? Wenn ja, wen? Falls nein, wen würdest du gerne treffen?
Also ich habe schon getroffen: Eberhard Gienger, Phillip Boy, Marcel Nguyen, Kim Bui, Elisabeth Seitz, Fabian Hambüchen (generell eigentlich das TurnTeam Deutschland, das bei Olympia letztes Jahr aufgelaufen ist) und Daniel Purvis…

24. Welches Element möchtest du unbeding lernen bevor du aufhörst zu turnen?
Haha, wieder peinlich… Kippe und Langhangkippe am Barren :D:D:D:D

25.Was war der höchste Wettkampf, den du je geturnt hast?
Das waren mit der Mannschaft im Jahr 2008 die Hessenmeisterschaften (: Bei denen wir 4. wurden…

So das wars von mir, ich tagge alle Turner unter euch (:

Allerliebste Grüßchen
eure Mona (: